RSS Feed

Ware Liebe

0

Juni 28, 2014 by admin

Etwas zu vermissen, dass mich glücklich macht verursacht Leid. Wenn ich selbst das Objekt bin, das von einer Person vermisst wird und meine Abwesenheit somit Leid verursacht, dann soll ich nach den gesellschaftlichen Normen glücklich darüber sein.

Wenn ich selbst einen Menschen liebe, mich an seiner Anwesenheit erfreue, die Zeit mit ihm genieße und bei seiner Abwesenheit wiederum leide, dann soll es den oder die Geliebte(n) freuen? Paradox.

Müsste man nicht sagen: Der geliebte Mensch soll in jeder Minute seines Lebens glücklich sein? Ich wünsche ihm, dass er ohne jedes Leid durchs Leben geht.

Was ist aber die Realität?

„Ich fühle mich schlecht, wenn mein Partner nicht bei mir ist. Ich fühle mich noch schlechter, wenn er mich nicht vermisst. Das sage ich ihm in aller Deutlichkeit. Hoffentlich bekommt er ein richtig schlechtes Gewissen weil er mich nicht vermisst hat.“

Glückwunsch! Du hast soeben damit begonnen die Beziehung zu beenden.

Was passiert in Zukunft? Das Opfer deiner Begierde wird abwägen müssen.

„Soll ich tun, was mir Freude macht? Soll ich lügen? Soll ich Leid vorgaukeln, um ihn oder sie zu befriedigen?“

Auf jeden Fall wird der „geliebte Mensch“ von nun an ständig ein schlechtes Gewissen haben, wenn er etwas anderes tut als die Zeit mit dem Partner zu verbringen. Welche Zukunft soll dieser Beziehung beschieden sein?

Sagen wir es frei heraus: Was 99% der Menschen Liebe nennen ist am Ende purer Egoismus und das Leid des Partner tut uns gut wenn wir selbst der Grund dafür sind.

Wir sind voll in die Falle gegangen. Aber wen wundert es? Die Medien füttern uns tagtäglich mit Liebesbeziehungen voller Begehren, Leidenschaft und Drama. Die Zeitungen sind voll von Beziehungsdramen. Ein gewisses Quantum Eifersucht wird nicht nur geduldet sondern effektiv gefordert um eine Beziehung „gesund“ zu nennen. Unsere Kinder werden damit gefüttert und sind nicht selten sogar Opfer dieser pathologischen Liebesbeziehungen.

Nennt es nicht Liebe wenn ihr doch in Wahrheit einen Vertrag meint, den euer Ego euch diktiert.


0 comments »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare

Erwachen

Woran krankt die Menscheit? Was ist der Grund für Armut, Hunger, Kriege, Neid, Hass? Wieso sind die Menschen nie zufrieden und gieren nach immer mehr und mehr? All diese Fragen haben mich dazu bewogen, mich auf die Suche nach der gemeinsamen Wurzel dieser Probleme zu machen. Die Schriften vieler weiser Menschen wie Jack Kornfield, Eckhart Tolle, Buddha, Jesus und Krishnamurti haben mich zu der Erkenntnis gebracht, dass alle selbst gemachten Probleme ihre Ursache im menschlichen Ego haben. Dieser Blog möchte ein kleiner Baustein in der Erschaffung einer neuen Welt sein. Heilung ist möglich, wenn wir achtsam leben und uns unseres Egos bewusst sind. Du kannst ein Licht sein, dass unsere Zukunft heller macht.